Pumpkin Pie

Dieser Pumpkin Pie ist die perfekte süße Verführung für gemütliche Herbsttage. So lässt sich die goldene Jahreszeit in ein Kuchenrezept umwandeln:

Pumpkin Pie

Zutaten für den Boden des Pies:

  • 320g Dinkelvollkornmehl
  • 100g Butter
  • 2 Eier
  • 3 EL Agavendicksaft

Zutaten für die Kürbisfüllung:

  • 400g Hokkaido-Kürbis
  • 100g Kokosblütenzucker
  • 250ml Haferdrink
  • 2 Eier
  • 2 EL Vanillepudding-Pulver
  • 1 TL Zimt
  • 1 TL Vanillezucker
  • 1 Messerspitze Kardamom
  • 1 Messerspitze gemahlene Muskatnuss
  • 1 Messerspitze gemahlene Nelken

1. Teig für Pieboden zubereiten
Zuerst die Butter, das Dinkelvollkornmehl, 3 EL Agavendicksaft und 2 Eier vermengen und anschließend die Zutaten kneten bis ein kompakter Teig entsteht. Dann den Teig, z.B. mit einem Bienenwachstuch, bedecken und für 45 Minuten im Kühlschrank lagern.Teig

2. Kürbisfülle zubereiten
Während der Teig im Kühlschrank rastet, die Kürbisfülle vorbereiten. Den Hokkaido-Kürbis entkernen und in Würfel schneiden (Achtung: den Kürbis nicht schälen!). Anschließend die Kürbiswürfel in Hafermilch dünsten bis das Gemüse gar ist. Nun mithilfe eines Pürierstabes pürieren. Das Kürbispürre für 20 Minuten im Kühlschrank abkühlen lassen.
Jetzt ist es an der Zeit den Ofen auf 200°C vorzuheizen (Ober-Unterhitze).
Nachdem das Kürbispüree abgekühlt ist, die Trockenzutaten (Kokosblütenzucker, Vanillezucker, Vanillepuddingpulver, Gewürze) unterrühren. Zum Schluss zwei Eier unterheben.

3. Pie füllen
Nun ist es Zeit, den Teig in der Backform gleichmäßig zu verteilen (nicht vergessen: die Backform ausreichend mit Öl einfetten!). Danach die Kürbisfülle hinzufügen.

4. Kürbispie backen
Insgesamt den Kürbispie für 50 Minuten backen. Die ersten 20 Minuten bei 200°C und die restliche Zeit bei 175°C fertig backen.

Anschließend den Kürbispie auskühlen lassen und ein Stück mit einem Heißgetränk genießen.

Ein Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.