Mohnplätzchen

Hinter diesem Rezept verstecken sich Weihnachtskekse á la Germknödel, bei denen Mohn auf Powidl trifft. Abgerundet werden die Plätzchen mithilfe eines Überzugs aus weißer Schokolade.

Mohnplätzchen

Zutaten Teig:

  • 200g Weizenvollkornmehl
  • 200g Joghurtbutter
  • 100g Puderzucker (Birkenzucker)
  • 70g Mohn
  • 50g gemahlene Mandeln
  • 1 TL Vanillezucker

Zutaten Powidlfülle:

  • 100g Powidl
  • 3 EL Rum (Alternative: Apfelsaft)

Zutaten Schokoladenüberzug:

  • 100g weiße Schokolade
  • 50g Butter

Zu Beginn das Mehl und den Puderzucker sieben. Danach Vanillezucker, Mohn und Nüsse hinzufügen. Anschließend die Joghurtbutter in kleine Würfel schneiden und mit den Trockenzutaten zu einem geschmeidigen Teig kneten. Nun den Teig für eine Stunde im Kühlschrank rasten lassen.

Nach der Kühlphase den Teig ausrollen und Plätzchen ausstechen. Die Kekse bei 175° C (Umluft) ca. 8 Minuten backen.

Powidl und Rum vermengen und anschließend die Mischung auf die Hälfte der Kekse verteilen. Danach die bestrichenen Plätzchen mit den übrigen zusammensetzen.

Die weiße Schokolade mit der Butter über einem Wasserbad schmelzen und die Kekse zur Hälfte in die geschmolzene Schokolade tunken.

Ein Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.